Grußwort des Oberbürgermeisters

Das Gewerbegebiet Haid ist – auch mit seiner Erweiterung in Haid-Süd – Freiburgs jüngstes Gewerbegebiet.

Dementsprechend sind hier viele junge hightech Produktions-, vor allem aber auch Dienstleistungsunternehmen zuhause, die das Profil des Wirtschaftsstandorts Freiburg mit hoher Wertschöpfung und innovativen Produkten prägen. Viele Betriebe in der Haid beeindrucken durch ihre architektonische Qualität und ihre besondere äußere Gestaltung. Gewerbliche Nutzung und qualitätvolle Architektur sind hier kein Gegensatz.

Für viele Freiburger ist die Haid zwar als „Automeile“ bekannt, zwischenzeitlich hat sich hier auch der Sitz der größten und innovativsten Freiburger privaten Arbeitgeber, wie z.B. Haufe, Stryker Leibinger, GE und Hüttinger/Trumpf entwickelt. Die gute Infrastruktur mit Breitband, den Anschlüssen an die B 3 sowie der Straßenbahn, wird durch die Angebote des Mineralthermalbades in unmittelbarer Nachbarschaft und den Hotel- und Gastronomieangeboten abgerundet.

Zwischenzeitlich ist in der Haid, auch dank der Tätigkeit der Interessengemeinschaft, ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen den rund 450 Betrieben gewachsen. Man kennt sich, versteht sich und vertritt gemeinsame Interessen. Die Interessengemeinschaft Haid bietet, mit ihren vielfältigen Veranstaltungen und Treffen, ein attraktives Netzwerk bzw. eine Plattform der Information und Kommunikation.

Daher gebührt mein Dank Herrn Christian Schulz, dem Initiator dieses Netzwerks, der über viele Jahre die Interessengemeinschaft Haid organisiert und moderiert. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Haid und wünsche für die erfolgreiche weitere Arbeit ein gutes Miteinander.

Martin W.W. Horn
Oberbürgermeister